Last Minute Niederlage im Kellerduell

Der FC Männedorf verliert das direkte Abstiegsduell gegen Zürich-Affoltern nach einem Gegentreffer tief in der Nachspielzeit mit 0:1. Zuvor bekamen die Zuschauer eine animierte, erste Halbzeit geboten, welche auf beiden Seiten je 2 Torchancen mit sich brachte. In der zweiten Halbzeit kam der Gast aus Männedorf dann immer besser ins Spiel und übernahm das Spieldiktat. Erst recht nach der gelb-roten Karte gegen Dragan Djukic des Heimteams. Die Seebuben verpassten es aber, eine der zahlreichen Möglichkeiten in Tore umzumünzen und mussten in der Nachspielzeit gar den Treffer zum 0:1 hinnehmen.

Zürich-Affoltern – FC Männedorf 1:0 (0:0)
Fronwald. 120 Zuschauer.
Tore: 90 +3. 1:0.
FC Männedorf: Baggenstos; Djukic, Lakna, Meier, Böhler; Di Bella, Müller (84. Caspersen), N. Maurer, Signer, Pause; Willauer (65. Roldan).
Bemerkungen: Gelbe Karten: Lakna und Meier (beide Foul). Platzverweis: 65. Dragan Djukic (A/Foul).